So unterschiedlich die Formen der Akne, so unterschiedlich sind die Pickelformen. Die Pickelformen sind ein wichtiges Kriterium, um die verschiedenen Formen der Akne zu erkennen.

Die Akne Vulgaris ist die „gewöhnliche Akne“ und die häufigste Akneform. Sie tritt bei Jugendlichen in der Pubertät auf. Die Ursache dafür sind Veränderungen im Körperstoffwechsel, besonders der erhöhte Androgeneinfluss. Jungen sind zumeist häufiger als Mädchen davon betroffen. Neben fettiger Haut mit Mitessern sind kleine gerötete Pickelformen, die häufig einen gelben Eiterpunkt in der Mitte tragen, typisch. Die Pickel entstehen durch entzündete Mitesser. Diese Form der Akne klingt nach dem 30. Lebensjahr ab, oft bleiben jedoch Narben zurück.

Eine Vorstufe der Akne Vulgaris ist die Akne Comedonica, die durch Mitesser gekennzeichnet ist, die sich in der Regel nicht entzünden. Die Mitesser sind die Folge verstopfter Talgdrüsenausgänge. Entzünden sich diese Mitesser, kommt es zu den Pickelformen der Akne Vulgaris.

Eine leichtere Form der Akne ist die Akne papulosa. Sie geht mit Mitessern einher, die sich entzünden können. Zumeist kommt es nicht zur Pickel- und Narbenbildung.

Bei der Akne Inversa handelt es sich um eine schwerwiegende Form der Akne, die oft einen langen Leidensweg zur Folge hat. Mitesser und Pickel treten häufig in den Achselhöhlen und im Leistenbereich auf. Wulstartige, knotige Pickelformen sind für diese schmerzhafte Akneform typisch. Aus den Pickeln können sich Fisteln und Abszesse entwickeln. Die Ursache für diese Form der Akne ist bis heute ungeklärt. Rauchen, Übergewicht und enge Kleidung können die Erkrankung begünstigen.

Die Akne Papulopustulosa ist eine schmerzhafte, entzündliche Akneform. Die Pickelformen sind Knötchen und Eiterblasen mit Entzündungen, die oft bis tief in das Gewebe reichen. Aus den Pickeln können sich Zysten entwickeln. Es kommt zur Narbenbildung.

Die Akne Conglobata ist die schwerste Akneform. Aus den großen, wulstigen Pickeln entwickeln sich schmerzhafte Abszesse. Löcher und tiefe oder wulstige Narben sind die Folge.

© 2017 Pickel.de